Turnverein
Turnverein RIEM-DORNACH e.V.
Sport Pro Gesundheit
     
l
Aktuelles

Was ist IYoga überhaupt:

Hatha Yoga:

In jüngster Zeit, also seit dem späten 19. Jahrhundert, kamen diverse Yoga-Meister in den Westen und haben ihre jeweilige Interpretation von Yoga den hiesigen Schülern mitgeteilt. Diese Schüler haben ihrerseits dann Schülen und Institute in Europa und Amerika gegründet. Nun gibt es Schulen, die Kripalu-Yoga, Astanga-Yoga, Bikram-Yoga, Power-Yoga, Iyengar-Yoga sowie viele andere Stile vermitteln. All diese Stile sind Hatha-Yoga, doch sind sie jeweils eine eigene Interpretation einer einzigen Sache.

Hatha-Yoga wurde im 15. Jahrhundert eingeführt als ein System zur Reinigung und Stählung des Körpers durch Körperhaltungen, Atemtechniken, Reinigungstechniken mit Wasser, Stoff oder Schnüren, symbolische (Finger-) Haltungen sowie Meditation. Wörtlich heißt „Ha“ Sonne und „Tha“ Mond, respektive warm /kalt, männlich/weiblich, positiv/negativ. Durch eine kraftvolle Praxis werden die beiden Aspekte zusammengeführt und Energie im Körper frei zum Fließen gebracht, um den Übenden für die geistige Praxis fit zu machen.

Im Westen verstehen wir Hatha-Yoga meistens als eine Art mehr oder weniger mildem Workout mit Dehnungen, Kräftigungs- und Gleichgewichtsübungen (wobei manche Schulen eine durchaus anspruchsvolle, anstrengende Praxis pflegen). Auch Entspannungsübungen zwecks Stress-Verminderung sind in den Vordergrund gerückt. Der Mensch soll durch die Praxis „ganz“ werden.

IYengar Yoga:

BKS Iyengar fing im Jahr 1936 mit 18 Jahren an, Yoga zu unterrichten und jetzt als 92-jähriger setzt er es fort, Schüler zu unterrichten und zu inspirieren. Perfektionismus, Detailliebe und Inbrunst in der Praxis kennzeichnen seine Lehre und die Schule des Yoga, die er entwickelt hat.

Sein System hilft Menschen allmählich vom Anfänger- zum Meister-Status fortzuschreiten unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Schwächen und Problemen. Dieses Fortschreiten ist erzieherisch wohldurchdacht und bringt bleibendes Nützen. Deswegen wird sein System international von vielen Schul- und anderen Behörden förmlich anerkannt. (Auch in Deutschland wird Iyengar-Yoga und Iyengar-Yoga-Deutschland e.V. z.B. global von den Krankenkassen als wirksame Methode in der Vorbeugung von Krankheiten angesehen.)

Obwohl er Yoga popularisierte, hat er die Reinheit seiner ursprünglichen Lehre nicht geopfert. Yoga ist eine Philosophie, eine Wissenschaft und eine Kunst. Es ist für ihn auch eine Therapie. BKS Iyengar hat all diese Aspekte erkannt und entwickelt, und so einen immensen Beitrag zum Wissen und Verständnis von Yoga geleistet.

(Quelle: www.iyoga.de)




 

  Schmautz.eu